Titel und Permalinks

Jeder Beitrag, jede Seite und alle anderen Inhalte, die von Themes und Plugins bereit gestellt werden (Team Mitglieder, Portfolios als so genannte Custom Post Types etc.) haben einen Titel in WordPress.

Titel

Egal welcher Inhalt angelegt wird, ein Titel sollte immer vergeben werden, da es die erste Überschrift (h1) auf der Seite ist und damit der Seitentitel des jeweiligen HTML Dokuments (wichtig für SEO). Im Titel können alle Schriftzeichen aus allen Sprachen verwendet werden, aber keine HTML Tags, z.B. <br>.

Titelfeld in WordPress
Titelfeld in WordPress

Unterhalb des Titels wird der Permalink angezeigt. Das ist der Link, der jederzeit (permanent) zu dem Inhalt führen wird, solange die Seite und die Domain existieren – daher Permalink. Dieser kann bearbeitet werden, wenn als Permalink Einstellung eine andere als Standard gewählt ist. Der Permalink wird automatisch erstellt, sobald man mit dem Cursor in den Textkorpus unterhalb des Titels klickt. Dabei wird automatisch ein Entwurf des Inhalts gespeichert und spätestens nach dem ersten Speichern des Inhalts ist der Permalink wie oben dargestellt zu sehen.

Warum sollte man den Permalink bearbeiten? Mit Klick auf den Button Bearbeiten neben dem Permalink kann dieser editiert werden. Das ist dann sinnvoll, wenn man den Link kürzen möchte. Da Permalinks automatisch aus dem Titel generiert werden, können diese unter Umständen sehr lang werden. Da kurze Titel auch im Social Media Bereich immer vorteilhaft sind und eine bessere SEO-Bilanz haben, sollte ein zu langer Link bearbeitet werden.

Beim Bearbeiten des Links auf folgendes achten:

  • Leerzeichen mit einem  (minus) ersetzen,
  • keine Umlaute verwenden, sondern ausschreiben (ä => ae, ß => ss etc.) und
  • keine Sonderzeichen verwenden.
Permalink bearbeiten
Permalink bearbeiten

 

Sobald der Linktext geändert ist, auf OK klicken. Anschließend speichern bzw. aktualisieren. Ein Permalink sollte übrigens niemals geändert werden, wenn der Beitrag bereits längere Zeit veröffentlicht ist, da sonst Weiterleitungen von Google, Facebook & Co nicht mehr zum Inhalt führen können.

Einstellungen

Die Permalinkstruktur kann in WordPress generell festgelegt werden – meist je nach ästhetischen Vorstellungen. Es sollte keinesfalls der WordPress Permalink Standard gewählt sein, da er eine schlechte SEO-Bilanz hat. Ebenso können die Strukturen von Schlagworten und Kategorien verändert werden. Z.B. steht dann nicht mehr /category/sport im Link, sondern /thema/sport. Diese Einstellungsmöglichkeit verbirgt sich unter Einstellungen => Permalink.

Permalinkstruktur einstellen
Permalinkstruktur einstellen

Wichtig: Manche Plugins und Themes liefern eigene Permalinkstrukturen mit sich, z.B. Personenverzeichnisse, Veranstaltungen etc. Dort lassen sich meist auch so genannte Slugs – Basislinkstrukturen – festlegen. Sollten diese nach dem Speichern nicht funktionieren, einfach in die Permalinkeinstellungen von WordPress gehen und diese nochmal speichern. Dadurch werden alle Permalinkstrukturen neu gesetzt und solche Änderungen in Plugins dann wahrgenommen.

Was this article helpful?

Related Articles

Leave A Comment?